Direkt zum Inhalt

Aus MakroMarkt wird MikroMarkt

12.10.2006

Das Weihnachtsgeschäft wird man in Wien wohl noch mitnehmen. Dananch aber ist der MakroMarkt hier zu Lande endgültig Geschichte. Allerdings suchen die Vermieter offenbar bereits jetzt das Gespräch mit der Großfläche ...

Vielleicht bereits mit Beginn nächster Woche darf man die MakroMarkt-Filiale in der Triester Straße mit Fug und Recht als letzten Mohikaner bezeichnen. Bereits von Anfang bis Mitte September schlossen die Standorte Linz, Wien-Stadlau und Wels ihre Tore (Elektrojournal Online berichtete).

Die Ware wurde an die verbleibenden Standorte Horn, Hartberg und Triester Straße (bzw. zwischen diesen hin und her-) gekarrt und abverkauft. Als letzte Abverkaufsfiliale bleibt offenbar die Triester Straße noch bis Weihnachten erhalten. "Damit ist das Kapitel MakroMarkt abgeschlossen", meint Ex-Geschäftsführer und derzeitiger MTH-Berater Branko Mihajlov. "Alle Gespräche über eine Weiterführung haben sich zerschlagen."

Schlägt Cosmos zu?

Während das MTH-Management um Josef Taus mit dem Gedanken einer "Kooperations-Lösung" spielte, bekundete Mihajlov seinerseits Interesse an einer Weiterführung des Standortes Horn. Wie aus Immobilienkreisen zu erfahren ist, verfolgt Vermieter Immofinanz jedoch seine eigenen Pläne: Demnach soll Horn in einem Paket mit Standorten in Salzburg und Wien Cosmos angeboten werden.

Bereits der zweite Versuch, die Großfläche fürs Horner Einkaufszentrum zu gewinnen. Womit sich in der Waldviertler Gemeinde künftig der Fachhandel neben einem Diskonter (siehe auch hier) auch noch mit einem neuen Fachmarkt herumschlagen würde. In Interviews hat Cosmos-Chef Paul Niederkofler bereits bestätigt, zwei bis vier neue Filialen eröffnen zu wollen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung