Direkt zum Inhalt

Aus drei wird vier: Streik in einer weiteren Amazon-Niederlassung

03.06.2014

Die deutsche Gewerkschaft Verdi hat ihre Streiks in den Niederlassungen des Internet-Versandhändlers Amazon auf einen vierten Standort ausgeweitet. Im Versandzentrum im Rheinberg (Nordrhein-Westfalen) wurde die Arbeit Dienstagfrüh niedergelegt. Im bayerischen Graben bei Augsburg werde der Streik ganztägig fortgesetzt.

Am Montag traten den Angaben zufolge rund 850 Beschäftigte in Bad Hersfeld und Graben in den Ausstand. "Die willkürliche und einseitige Festlegung von Löhnen und Arbeitsbedingungen und die Vielzahl befristeter Arbeitsverträge durch den Arbeitgeber stellt die Beschäftigten weitgehend rechtlos", sagte Verdi-Bundesvorstand Stefanie Nutzenberger. Nur Tarifverträge garantierten existenzsichernde Einkommen und gute Arbeitsbedingungen. Das sei eine Frage von "Respekt und Wertschätzung" der Beschäftigten.

 

Verdi will für die Beschäftigten einen Tarifvertrag auf dem Niveau des Einzel- und Versandhandels durchsetzen. Bisher lehnt das Amazon-Management dies ab. Das Unternehmen mit rund 9.000 festen Mitarbeitern in Deutschland orientiert sich an der niedrigeren Bezahlung in der Logistikbranche. Verdi organisiert seit April 2013 immer wieder Streiks in den Amazon-Versandzentren.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
03.09.2020

Auch wenn der Online-Gigant sein Image derzeit mit herzergreifenden TV-Spots aufpolieren möchte: hinter der Fassade dürfte es dann doch nicht so nett sein, wie in der Werbung suggeriert.

Der Prime Day wurde verschoben, ein Sommerschlussverkauf soll an seine Stelle treten.
Branche
04.06.2020

Um den Corona-bedingt verschobenen Prime Day zu kompensieren plant der Online-Gigant für Ende Juni eine sieben- bis zehntägige Serie an Rabattaktionen.

Branche
15.04.2020

Amazon muss in Frankreich – einem Gerichtsbeschluss zufolge – bis auf weiteres Teile seiner Versand- und Lageraktivitäten einstellen. Außerdem drohen empfindliche Strafen, wenn Sicherheitsauflagen ...

Branche
19.02.2020

Nach der Großrazzia im Amazon-Verteilzentrum in Großebersdorf bei Wien nehmen Regierung und Gewerkschaft den Online-Riesen in die Pflicht.

Branche
19.12.2019

Konkret werden die Marktplätze von Amazon & Co. aufgefordert, mehr gegen die asiatische Plagiatsindustrie zu unternehmen. Bereits jeder dritte Top-Seller auf dem Amazon Marktplatz stammt aus ...

Werbung