Direkt zum Inhalt

Aufwärtstrend bei Garmin: Zweites Quartal besser als das erste

07.08.2009

Gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres ist der Umsatz allerdings weiter gefallen. Er ging im zweiten Quartal 2009 um 27 Prozent auf 699 Mio. US-Dollar zurück.

Allerdings wuchs der Umsatz gegenüber dem sehr schwachen 1. Quartal 2009 um 53 Prozent. Garmin verkaufte im zweiten Quartal weltweit 3,7 Mio. Navigationsgeräte. Damit verteidigte der US-Hersteller seine Position als Marktführer. In den USA war Garmin mit 57 Prozent Marktanteil führend. In Europa kommen die Amerikaner indes nur auf ein Fünftel des Marktes.

Probleme gibt es in Europa auch mit dem Umsatz. Denn dieser brach im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum gar um 36 Prozent ein. Garmin erzielte hier nur noch knapp ein Drittel seines Gesamtumsatzes.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
09.11.2015

Im Kampf gegen Steuervermeidung von Großkonzernen setzen die EU-Staaten auf einen stärkeren Informationsaustausch. Die EU-Finanzminister einigten sich am Dienstag in Luxemburg darauf, dass die ...

Licht
17.10.2014

Mit einer Kundenfrequenz von rund 30.000 Bahnkunden täglich ist der Grazer Hauptbahnhof einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte Österreichs. Im Zuge des Umbaus und der Neugestaltung setzt man ...

Hausgeräte
24.02.2014

Zur amerikanischen Kaffeekultur zählt in jedem Fall: Eine große Tasse ist besser als eine kleine. Um diesem Geschmack Rechnung zu tragen, führt Nespresso in den USA und Kanada die VirtuoLine ein. ...

Hausgeräte
14.02.2014

Mit dem sogenannten "Good Design Award" wurde Juras Vollautomaten-Champion in den USA ausgezeichnet. Der Jury gefiel das klare, schnörkellose Design in Kombination mit den präzise verarbeiteten ...

Branche
26.11.2013

Der taiwanesische Technologiekonzern Hon Hai, Zulieferer etwa für Apple, Sony oder Nokia, will ein Werk in den USA bauen. In Harrisburg im Bundesstaat Pennsylvania werde der Konzern 30 Millionen ...

Werbung