Direkt zum Inhalt

Auf der Suche nach einer Zukunft: BlackBerry prüft auch Verkauf

12.08.2013

Der strauchelnde Smartphone-Pionier BlackBerry spielt angesichts seiner massiven Probleme nun Zukunftsalternativen durch, einschließlich eines Verkaufs. Es sei ein Sonderkomitee gebildet worden, dessen Aufgabe es sei, zu untersuchen, wie sich BlackBerry künftig aufstellen könne, teilte der kanadische Konzern am Montag mit. Die Nachrichtenagentur Reuters hatte in der vergangenen Woche unter Berufung auf Insider berichtet, dass BlackBerry den Rückzug von Börse erwägt, um sich mehr Spielraum bei der Sanierung zu verschaffen.

Nun solle der Ausschuss prüfen, ob Blackberry unter anderem mit Hilfe eines Joint Ventures, strategischer Partnerschaften oder anderer Allianzen wieder auf die Beine kommen könne oder ob letztendlich nur ein Verkauf des Traditionsunternehmens bleibe, hieß es weiter. Der vorbörsliche Handel mit BlackBerry-Aktien war an der Wall Street ausgesetzt worden.

 

BlackBerry war einst ein Liebling der Börsen-Investoren, hat den Anschluss aber verloren. Denn der Konzern, der sich kürzlich aus Imagegründen von Research in Motion umbenannte, befindet sich im Klammergriff der stetig wachsenden Rivalen Apple und Samsung. BlackBerry fehlt eine Antwort, wie Marktanteile schnell zurückgewonnen werden können. Zusätzlich sorgten zuletzt Verzögerungen bei der Einführung des neuen Modells "BlackBerry 10", Probleme im Management, andauernde Quartalsverluste und ein Stellenbau für schlechte Stimmung.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Licht
02.04.2014

Über das Vermögen der Lautstark Licht & Tontechnik GmbH wurde das Konkursverfahren beim Landesgericht in Innsbruck eröffnet. Das Unternehmen ist auf die Installation von Licht-, Ton- und ...

Multimedia
28.03.2014

Der angeschlagene Smartphone-Pionier Blackberry steckt weiter tief in der Verlustzone fest. In dem Anfang März abgeschlossenen vierten Geschäftsquartal gab es rote Zahlen von 423 Mio. Dollar (307, ...

Installation
21.03.2014

Harald Gruber, Elektroinstallateursunternehmen aus Treffen, muss in die Insolvenz. Am Landesgericht Klagenfurt wurde ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet. Zu hoch waren die ...

Multimedia
22.12.2013

Am 17. Dezember wurde über das Vermögen der oli.cc Gmbh das Konkursverfahren am Landesgericht Salzburg über Eigenantrag eröffnet. Die Gesamtverbindlichkeiten sollen sich laut KSV 1870 auf rund 1,4 ...

Telekom
24.10.2013

Der ehemalige Apple-Chef John Sculley interessiert sich offenbar auch für den zum Verkauf stehenden Smartphone-Pionier BlackBerry. Der Manager erwäge gemeinsam mit kanadischen Partnern ein Gebot ...

Werbung