Direkt zum Inhalt

Auch das Heilige Land bleibt nicht verschont: Tiroler Elektrohändler im Konkurs

20.02.2009

Die Kirchdorfer Elektro Center Gründler GmbH & Co.KG verfügt neben dem Stammhaus über einen zweiten Standort in Kitzbühel. Betroffen sind 13 Dienstnehmer.

Heute wurde am Landesgericht Innsbruck das Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Elektro Center Gründler aus Kirchdorf eröffnet. Von der Insolvenz des Red Zac-Mitglieds sind 13 Dienstnehmer sowie rund 65 Gläubiger betroffen. Die Verbindlichkeiten belaufen sich auf 1,6 Mio. Euro. Ursache sei unter anderem der harte Preiskampf in dieser Branche sowie die ungünstige Betriebsgröße.

Dazu sei das Unternehmen sehr stark auf Fremdkapital angewiesen, was die Positionierung am Markt wesentlich erschwere, ergänzt der Kreditschutzverband. Aus derzeitiger Sicht stehe die Schließung des Unternehmens inklusive der Filiale in Kitzbühel unmittelbar bevor. Elektro Center Gründler ist auf Einzelhandel mit Haushalts-, Rundfunk- und Fernsehartikel spezialisiert. Firmengründer Ernst Gründler ist im Dezember verschieden, das Unternehmen wurde zuletzt von Sohn Richard Gründler geführt.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
28.01.2019

Mehrere gescheiterte Großprojekte und der anhaltende Preisverfall bei Leuchtmitteln haben das Unternehmen finanziell ins Schlingern gebracht. 26 Gläubiger sind betroffen. Eine Weiterführung des ...

E-Technik
13.01.2019

Kein guter Jahresbeginn für die Elektrobranche: Nach einem  ...

Branche
09.01.2019

Auf Umsatzrückgänge im Einzelhandel führt der südoststeirische Elektrohändler seine Zahlungsunfähigkeit zurück. Jetzt wurde die Notbremse gezogen und ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung ...

Hausgeräte
12.12.2018

Keine schönen Weihnachten gibt’s für die rund 25 Mitarbeiter des Hausgeräte-Profis. Das 1964 gegründete Unternehmen aus dem dritten Wiener Gemeindebezirk musste den schweren Gang zum ...

E-Technik
29.11.2018

Mit Elektroinstallationen aller Art, Reparaturen, Lichtdesign und anscheinend auch „sehr hochpreisigen Firmenfahrzeugen“ beschäftigte sich das Unternehmen aus dem tirolerischen Telfs bisher. Jetzt ...

Werbung