Direkt zum Inhalt

Auch das Heilige Land bleibt nicht verschont: Tiroler Elektrohändler im Konkurs

20.02.2009

Die Kirchdorfer Elektro Center Gründler GmbH & Co.KG verfügt neben dem Stammhaus über einen zweiten Standort in Kitzbühel. Betroffen sind 13 Dienstnehmer.

Heute wurde am Landesgericht Innsbruck das Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Elektro Center Gründler aus Kirchdorf eröffnet. Von der Insolvenz des Red Zac-Mitglieds sind 13 Dienstnehmer sowie rund 65 Gläubiger betroffen. Die Verbindlichkeiten belaufen sich auf 1,6 Mio. Euro. Ursache sei unter anderem der harte Preiskampf in dieser Branche sowie die ungünstige Betriebsgröße.

Dazu sei das Unternehmen sehr stark auf Fremdkapital angewiesen, was die Positionierung am Markt wesentlich erschwere, ergänzt der Kreditschutzverband. Aus derzeitiger Sicht stehe die Schließung des Unternehmens inklusive der Filiale in Kitzbühel unmittelbar bevor. Elektro Center Gründler ist auf Einzelhandel mit Haushalts-, Rundfunk- und Fernsehartikel spezialisiert. Firmengründer Ernst Gründler ist im Dezember verschieden, das Unternehmen wurde zuletzt von Sohn Richard Gründler geführt.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
27.01.2020

Ein niederösterreichischer Elektrotechniker und ein oberösterreichischer Elektrohändler mussten – beide aus eigenem Antrieb – in den vergangenen Tagen den schweren Gang zum Insolvenzgericht ...

E-Technik
23.01.2020

41 Gläubiger, 86 betroffene Arbeitnehmer und einen Schuldenberg in Höhe von rund 947.000 Euro hinterlässt ein Tiroler Elektrodienstleister aus Innsbruck.

Multimedia
22.12.2019

Der Konkurs der Eugendorfer Firma ist der viertgrößte des Jahres in Salzburg. Laut AKV sollen massive Unregelmäßigkeiten auf Geschäftsführungsebene (Mit-)Ursache für die Pleite sein.

E-Technik
19.12.2019

Die Pleite der Herbitschek-Gruppe fordert das nächste Opfer. Nachdem die Hausbank – wohl auch infolge der Turbulenzen bei der Mutterfirma – den Kontokorrentkredit kündigte musste das ...

Multimedia
15.12.2019

Die Marke des insolventen Premium-TV-Herstellers Loewe wird künftig von der in Zypern ansässigen Skytec-Gruppe übernommen. Das teilte Insolvenzverwalter Rüdiger Weiß am Freitag mit.

Werbung