Direkt zum Inhalt

Arbeitsbesuch: Österreichs KEL-Vertreter zu Besuch in der SES Astra-Zentrale

26.06.2019

Auf Einladung von SES Astra und Eviso-Mutter M7 tourten die Bundeslandvertreter der KEL Österreich in die Astra-Zentrale nach Luxemburg. Die dort gewonnen Erkenntnisse gilt es jetzt an die Mitgliedsbetriebe weiterzugeben.

Mit ein Grund für die Reise von Berufsgruppensprecher Martin Karall, Stellvertreter Franz Rockenschaub und den Bundeslandvertretern war, direkt an der Quelle über die neuesten technischen Inputs, Planungen und Veränderungen am TV-Sektor informiert zu werden, um diese dann ihren Mitgliedern – z.B. im Rahmen der KEL-Kurse – zeitnah weiter zu vermitteln. „Durch unsere Exkursion direkt an der Quelle und unsere dadurch gewonnen Informationen wird es den Mitgliedsbetrieben etwas leichter gemacht, sich zeitgerecht auf die neuen Herausforderungen einzustellen“, so Franz Rockenschaub.

Schwerpunkte waren unter anderem das Zeitfenster der SD-Abschaltung, HD-, Full HD- und 4K-Übertragungen, ein erster Ausblick auf 8K sowie allfällige Transponderveränderungen. Gleichzeitig durften sich auch die Verantwortlichen bei Astra und M7 über interessantes Feedback freuen. Die KELs berichteten über Probleme, Meinungen, Wünsche und Erfahrungen beim Kunden.

Um künftig besser – und vor allem schneller – informiert zu werden, wurde mit Harald Ulrich (SES-Astra) vereinbart, dass die KEL-Berufsgruppe bei Veränderungen an der Transponderbelegung (Aufschaltungen, Abschaltungen, etc.) nun direkt informiert wird. Ein wichtiger Meilenstein, um diese Informationen künftig rascher an die Mitgliedsbetriebe weiterzuleiten.

ORF bleibt auf HD Austria-Modulen

Nicht weniger wichtig war die Diskussion mit Astra und M7, ob man gewährleisten könne, dass auf den von zahlreich verkauften Modulen von HD Austria auch alle ORF-Programme freigeschaltet bleiben. Das wurde seitens der Beiden eindeutig mit „Ja“ beantwortet. Genauere Details zu den neuen Modulen und Receivern von M7 werden im Herbst an die KELs übermittelt. Derzeit befinden sich diese Module noch in der Entwicklung. Ständig weiterentwickelt wird auch die HD Austria-App. Mit LG, Samsung und der Vestel-Gruppe gibt es bereits eine laufende Kooperation, mit Panasonic wird derzeit verhandelt.

Am Rande des Astra-Besuchs wurde auch eine Sitzung der KEL-Österreichvertreter abgehalten und die weiteren Schwerpunkt bis Jahresende festgelegt und beschlossen.

Werbung

Weiterführende Themen

Multimedia
01.03.2019

Nach dem erst unlängst erfolgten Start von ...

Neben Bon Gusto, Playboy TV Europe und Romance TV steht den HD Austria-Kunden nun auch der Heimatkanal zur Verfügung.
Multimedia
15.01.2019

HD Austria Kunden dürfen sich über vier neue Sender auf der hybriden TV-Plattform freuen: BonGusto, Heimatkanal, Playboy TV und Romance TV verstärken ab sofort das Programm-Angebot.

Roman Neubauer darf sich über den neuen VW Caddy freuen.
Multimedia
19.12.2018

Eifrig sammelten HD Austria-Handelspartner seit April virtuelle Gewinntickets – eines gab’s pro fünf abgeschlossenen HD Austria-Paketen. Das Gewinnspiel lief bis 30. November, gezogen wurde am 6. ...

Alle Besitzer eines entsprechenden LG TV-Geräts können die NOW App 30 Tage kostenfrei testen. Für HD Austria Kombi Kunden ist die App kostenlos in ihrem Paket inkludiert.
Multimedia
24.10.2018

Die HD Austria NOW App, die lineares Live-TV und zusätzliche, nonlineare Inhalte aus dem Internet in einer einfachen Benutzeroberfläche kombiniert, steht ab sofort kostenlos auf LG Fernsehern ab ...

Wollen erfolgreich zusammenarbeiten: plan-B und HD Austria
Multimedia
18.10.2018

Die österreichische Digitalagentur crossconnect und HD Austria geben Partnerschaft mit dem eSports Clan plan-B bekannt. Seit Mai 2018 ist crossconnect exklusiver Vermarkter von plan-B. Dabei ...

Werbung