Direkt zum Inhalt
Der iPhone-Hersteller hat Produkte von Sonos, Bose und Logitech aus dem Sortiment genommen.

Apple schmeißt Sonos, Bose und Logitech aus seinem Sortiment

13.10.2020

iPhone-Hersteller Apple hat Kopfhörer und Lautsprecher von Sonos, Bose und Logitech aus seinem Onlineshop und den physischen Läden verbannt. Es wird daher vermutet, dass Apple selbst neue Audioprodukte auf den Markt bringt und diese drei Marken deswegen Platz machen mussten.

Wie das Nachrichtenportal „Bloomberg“ berichtet, hat Apple alle Kopfhörer und Lautsprecher von Bose, sowie die Lautsprecher von Logitech und Sonos bereits vergangenen Monat aus seinem Sortiment entfernt. Und das gilt nicht nur im Onlineshop. Auch habe Apple seine Shop-Mitarbeiter in den stationären Apple Stores angewiesen, die Fremdprodukte aus den Läden zu entfernen. Bloomberg führt dieses Vorgehen darauf zurück, dass Apple mehrere neue Produkte entwickelt, um seine Audio-Strategie zu erweitern.

Auch Fitbit musste schon gehen

Neu ist dieses Vorgehen jedenfalls nicht. Bloomberg erinnert hier an das Jahr 2014, als man Fitbit aus dem Sortiment entfernte, kurz bevor man die erste Apple Watch ankündigte. Bereits vor längerer Zeit entfernte man auch Bowers & Wilkins sowie Bang & Olufsen aus den Regalen der Geschäfte.

Produkte von Drittanbietern wolle man aber weiterhin anbieten, sagte der Konzern. Man werde aber auch regelmäßig Änderungen vornehmen wenn neues Zubehör auf den Markt kommt oder sich die Kunden-Bedürfnisse ändern. Bose hat inzwischen bestätigt, dass Apple keine Produkte mehr verkaufe. Logitech sagte gegenüber Bloomberg, dass von Apple mitgeteilt worden sei, dass Apple „ab September keine Lautsprecher von Drittanbietern mehr im Einzelhandel führen wird“.

Werbung

Weiterführende Themen

Multimedia
08.10.2019

Das Kartellgericht hat den US-amerikanischen Audio-Hersteller auf Antrag der heimischen Bundeswettbewerbsbehörde zu Strafzahlungen verurteilt. Bose hat die Vorwürfe nie bestritten – das Urteil ist ...

"Viele Händler waren neben finanziellen Einbußen auch persönlich sehr betroffen, dass ihre Bemühungen mit einem Federstrich quasi als wertlos eingestuft worden sind"
Branche
05.12.2018

Ende 2017 kündigte Sonos fast sämtliche Händlerverträge mit österreichischen Unternehmen. Dadurch hätten viele Händler finanzielle Einbußen erlitten, ihre Arbeit mit der Marke sei als wertlos ...

Apple und Amazon weisen Bericht über Spionage-Chips in Servern zurück.
Multimedia
10.10.2018

Dieser Bericht las sich wie ein wahrgewordenen Alptraum der Tech-Branche: Chinesischen Militärhackern sei es gelungen Spionage-Chips in Server für Apple und ...

Sonos weitet die Verluste aus. Das Unternehmen verwies allerdings auf hohe Investitionen in neue Produkte.
Multimedia
12.09.2018

Der US-Lautsprecherhersteller Sonos hat im vergangenen Quartal die Verluste deutlich ausgeweitet. Im dritten Geschäftsquartal (30.6.) lief ein Minus von 27 Mio. US-Dollar (23,3 Mio. Euro) auf, ...

Gibt's ohne Account auch bald keinen Sound mehr?
Multimedia
18.07.2018

Den heimischen Fachhandel hat man schon vergrault, jetzt sind offenbar die Kunden dran. Die Sonos-App kann künftig nur dann richtig genutzt werden, wenn’s auch ein Benutzerkonto gibt.

Werbung