Direkt zum Inhalt
„Durch die digitalen Plattformen, auf denen unsere Smart-Produkte aufsetzen, haben wir die Möglichkeit, sehr schnell und ohne direkt in das Produkt einzugreifen, innovative Funktionen einzuführen“, Piergiorgio Bonfiglioli, Marketing Director, IoT - Smart Solutions, Haier Europe.

App-Update: Candy kann’s jetzt auch mit Mund-Nasen-Schutz

05.08.2020

Candy stellt über die simply-Fi App die beiden neuen Waschprogramme „Mundschutz-Desinfektion“ und „Mundschutz-Auffrischung“ für die Waschmaschinen und Waschtrockner der Serien Bianca, RapidO' und SmartPro bereit.

Der zum Haier-Konzern gehörende Hausgeräte-Hersteller Candy reagiert mit den beiden neuen Waschprogrammen auf die aktuellen Entwicklungen in Zeiten der Covid-19-Pandemie. Dank der beiden Programme „Mundschutz-Desinfektion“ (110 Minuten bei 60° C) und „Mundschutz-Auffrischung“ (45 Minuten bei 40° C) ist es möglich, Stoffschutzmasken zu waschen und zu desinfizieren, also Viren und Keime zu minimieren, ohne sich um Temperatur, Zeit, Beladungsmenge und die zu verwendenden Waschmitteldosen Gedanken machen zu müssen.

Sämtliche Einstellungen werden von der App vorgegeben. Es genügt, die Candy simply-Fi App zu aktualisieren und die Geräte der Waschmaschinen- und Waschtrocknerserien Bianca, RapidO' und SmartPro mit der App zu verbinden. Anschließend die Programme im Abschnitt „Gesundheit & Hygiene“ öffnen und das gewünschte Waschprogramm auswählen – schon sind alle Parameter automatisch eingestellt.

„Einmal mehr kombiniert Candy in seinen Produkten Innovation und Benutzerfreundlichkeit, um seinen Kunden eine noch höhere Lebensqualität auch in diesen außergewöhnlichen Zeiten zu bieten“, sagt Micaela Marcon, Candy Brand Manager. „Die Konnektivität ermöglicht es uns, schnell und einfach auf aktuelle Situationen zu reagieren und Lösungen anzubieten. So können zum Beispiel Verbraucherinnen und Verbraucher mit ihren Geräten kommunizieren, sie intuitiv verwalten und von regelmäßigen Aktualisierungen profitieren.

Die neuen Waschprogramme wurden in Zusammenarbeit mit internationalen Verbänden in den Labors von Haier Europe entwickelt. Dabei standen Sicherheit und die Reduzierung von Abfall im Vordergrund. Denn neueren Studien zufolge werden monatlich Milliarden von nicht wiederverwendbaren Schutzmasken genutzt. Deren Entsorgung hat natürlich starke Auswirkungen auf unsere Umwelt.

„Seit Beginn der Pandemie haben wir Veränderungen im Verbraucherverhalten auch in Bezug auf unsere Haushaltsgeräte beobachtet und analysiert“, so Piergiorgio Bonfiglioli, Marketing Director, IoT - Smart Solutions, Haier Europe. „Durch die digitalen Plattformen, auf denen unsere Smart-Produkte aufsetzen, haben wir die Möglichkeit, sehr schnell und ohne direkt in das Produkt einzugreifen, innovative Funktionen einzuführen. Dank der hohen Verbreitung WLAN-fähiger Candy-Produkte sind wir in der Lage, so innerhalb sehr kurzer Zeit einen echten und spürbaren Mehrwert zu schaffen.“

Werbung

Weiterführende Themen

Candy wird künftig aus China gesteuert.
Hausgeräte
01.10.2018

Die chinesische Hausgeräte-Shopping-Tour geht weiter: Nachdem Hisense erst kürzlich ...

Hausgeräte
02.04.2015

Candy Hoover Geschäftsführer Olaf Thuleweit (51) wird das Unternehmen mit Ende Juni verlassen. Auf eigenen Wunsch, wie es in der Pressemitteilung heißt.

Hausgeräte
09.05.2014

In Mailand präsentierte Candy Hoover auf 1000 Quadratmetern sein komplettes Programm. Die Besucher konnten sich neben Candys SimplyFi-Technologie, wo sämtliche Küchengeräte via WiFi gesteuert ...

Hausgeräte
05.05.2014

Candys Einbaugeschirrspüler CDIM 5756, die Hoover Kühl-/Gefrierkombinationen HDCS 186 FAD und HDCS 186 AD dürfen das EcoTopTen-Siegel des Freiburger Öko-Institutes verwenden. Dieses erhalten nur ...

Hausgeräte
24.03.2014

Candy Hoover wird abermals auf der internationalen Leitmesse für Küchenbedarf (8. bis 13. April) vertreten sein. Auf einem Stand von rund 1000 Quadratmetern zeigt die italienisch-stämmige Gruppe ...

Werbung