Direkt zum Inhalt
Der Amazon Streamingdienst Music Unlimited soll noch dieses Jahr in Österreich abrufbar sein.

Amazon startet Streamingdienst Music Unlimited

14.10.2016

Vorerst nur in den USA verfügbar, soll der Amazon Streamingdienst Music Unlimited noch 2016 in Österreich folgen. Prime-Kunden zahlen in den USA rund 8 Dollar, bei Beschränkung auf Echo beläuft sich der Streamingdienst auf 4 Dollar monatlich.

Amazon hat in den USA den Streamingdienst Music Unlimited eingeführt. Music Unlimited soll laut Amazon mehrere zehn Millionen Titel umfassen.

Music Unlimited kostet 9,99 Dollar pro Monat, Prime-Abonnenten zahlen 7,99 Dollar zusätzlich. Noch dieses Jahr soll der Dienst auch in Deutschland, Österreich und verfügbar sein.

Music Unlimited lässt sich über Amazons Musik-Apps empfangen, aber auch über Lautsprechersysteme der Echo-Reihe. Hier würden 3,99 Dollar monatlich zusätzlich anfallen – dafür müsste man logischerweise Prime-Kunde sein.

Eine Familienlizenz soll für Music Unlimited in Planung sein – diese soll rund 15 Dollar kosten.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
30.07.2018

Zugegeben, mit der Elektrobranche direkt hat die Sache nichts zu tun – aber deswegen ist’s auch nicht weniger interessant. Eher im Gegenteil: Zeigt sie doch sehr gut, wie Amazon vom so genannten ...

Künftig werden im Großraum Wien auch Amazon-Zusteller unterwegs sein.
Branche
27.06.2018

Online-Riese Amazon will die Zustellung seiner Pakete im Großraum Wien ab Oktober selbst in die Hand nehmen. Die Österreichische Post wurde bereits über diesen Schritt informiert, viele Details ...

Branche
10.06.2018

Der chinesische Online-Riese Alibaba bereitet gerade seinen großflächigen Einstieg in Europa vor. Dabei mithelfen sollen nicht nur Logistikzentren in Deutschland, auch die ehemalige Seidenstraße ...

Alles Blödsinn, sagt Amazon. Man sei sogar ein sehr beliebter Arbeitgeber - wie man ja auch auf den offiziellen Pressebildern sieht.
Branche
19.04.2018

Wieder Ärger für Amazon. Ein Undercover-Journalist prangert in seinem Buch die „unwürdigen Arbeitsbedingungen“ in einem englischen Versandlager an. Amazon streitet die Vorwürfe ab.

Branche
10.01.2018

4K, UHD, HDR, HDR10+, Dolby Vision: Beim Kauf eines neuen Fernsehers werden Verbraucher mit vielen Kürzeln und Fachbegriffen konfrontiert.

Werbung