Direkt zum Inhalt

Am besten gleich zulangen: Hartlauer sucht 100 Lehrlinge

08.06.2011

Branchen-Jobs en masse gibt’s nicht nur in der Jobbörse von Elektrojournal Online, sondern auch beim heimischen Fachhandels-Filialisten Hartlauer. Gleich 100 neue Lehrplätze wurden so für die Unternehmens-Bereiche Foto-Multimedia und Optik geschaffen. Damit bleibt Hartlauer größter Lehrlings-Ausbildner Österreichs.

Nicht nur die Aus-, auch die Weiterbildung liegt Unternehmens-Chef Robert F. Hartlauer am Herzen: „Besonders im Multimedia-Bereich werden durch die Innovationen im Foto-, Smartphone- und Tablet-Segment immer wieder neue Anforderungen an die Mitarbeiter gestellt. Deshalb gibt es bei Hartlauer auch die Möglichkeit der ständigen Weiterbildung in der firmeneigenen Akademie.“ Damit bietet das Unternehmen, das heuer sein 40-jähriges Jubiläum feiert, die Möglichkeit, eine klassische Lehre mit zusätzlichen Schulungen zu verbinden. Weiters haben die Lehrlinge auch die Chance, eine Lehre mit Matura zu absolvieren.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
27.06.2014

Fußball ist ein Spiel, bei dem 22 Mann einem Ball hinterherlaufen, und am Ende gewinnen immer die Deutschen. Auf den Elektrohandel lässt sich Gary Linekers Weisheit zwar nicht wirklich umlegen, ...

Branche
20.06.2014

Im Kapfenberger Einkaufszentrum ECE hat ElectronicShop24 eine neue Heimat gefunden. Zur Neu-Eröffnung konnte der Elektrofachhändler aus der EP:-Verbundgruppe auf umfangreiche Unterstützung der ...

Branche
10.06.2014

Die Gesellschafter von Conrad Electronic und Hannes Kofler, bislang Geschäftsführer für den Bereich International, haben sich zur Beendigung der Zusammenarbeit entschlossen. Die Trennung sei ...

Branche
05.06.2014

KMU Forschung Austria hat nach 2007 und 2011 neuerlich eine umfassende Analyse des heimischen Internet-Einzelhandels durchgeführt. Die Ergebnisse präsentierte jetzt Handelsobfrau Bettina ...

Branche
03.06.2014

In tiefer Sorge sei er darüber, wie Olaf Koch Media-Saturn verwaltet. Das schreibt Erich Kellerhals auf seiner Homepage. Von unternehmerischer Führung könne keine Rede sein. In der Presse lanciere ...

Werbung