Direkt zum Inhalt

Alternative zu Schrittmotoren: Geva präsentiert neue Servoverstärker von Mitsubishi

03.08.2009

Die MR-E-Super-Baureihe gibt's in zwei Versionen: Gerätetyp MR-E-A für die Lageregelung mit Impulsketteneingang und interner Drehzahlregelung und dem Gerätetyp MR-E-AG mit analogen Eingängen für die Drehzahl- und Drehmomentregelung.

Je sechs Modelle im Leistungsbereich von 100 Watt bis zwei Kilowatt und eine breite Palette an Servomotoren stehen zur Wahl. Die Servoverstärker sind für den ein- oder dreiphasigen Betrieb mit Eingangsspannungen von 200 bis 230 Volt (bei 50 bzw. 60 Hertz) ausgelegt. Alle Anschlüsse sind steckbar und an der Frontseite angeordnet.

Die jüngste Antriebsserie von Mitsubishi Electric hat Funktionen wie die automatische Motorerkennung, das Echtzeitautotuning und die Vibrationsunterdrückung sowie einen Frequenzgang von 500 Hertz. Laut Geva stelle das "schnelle Ansprechverhalten der Servoverstärke unabhängig von der Anwendung stabil arbeitende Systeme mit kurzen Anregelzeiten sicher". Mit der Servoverstärker-Baureihe MR-E Super erweitert Mitsubishi Electric sein Motion-Control-Programm von Bewegungssteuerungen, Servoantrieben und Frequenzumrichtern.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung
Werbung