Direkt zum Inhalt

Alter Slogan in Rente: Heute weiß Bauknecht, was „jedermann“ wünscht!

03.06.2004

Jetzt wird es auch an den Endverbraucher kommuniziert, was die Branche bereits im Frühjahr erfuhr: Nach einem halben Jahrhundert schickt Bauknecht den legendären Werbeslogan „Bauknecht weiß, was Frauen wünschen“ in den wohlverdienten Ruhestand.
Zwar hat er sich mindestens so eingeprägt wie „Schau, trau, Elin“ oder der mittlerweile ebenso abgelöste Gorenje-Slogan „Bewusst robust“, aber gesellschaftlich war die Werbe-Message von Bauknecht freilich längst überholt.
1954, als ihn Bauknechts seinerzeitiger Weißwaren-Chef Walter Rübsam erfunden hat, traf der „Hausfrauen-Spruch“ zweifellos den Zeitgeist. Zwei Jahrzehnte später, in Zeiten wachsender Frauenemanzipation, geriet der Bauknecht-Slogan erstmals in Gefahr. Doch erst im neuen Jahrtausend sorgte ausgerechnet...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Multimedia
14.08.2018

Apple-Nutzer können ab sofort die kostenlose FRITZ!App WLAN für iPhone und iPad herunterladen. Die App misst den Datendurchsatz des iOS-Gerätes und zeigt gleichzeitig die Verbindungsqualität an. ...

E-Technik
13.08.2018

Mit den frisch eingetroffenen PV-Modulen Eagle MX2 300 Wp mono und Eagle MX2 290 Wp mono fullblack von Jinko sind bei dem PV-Vollsortimenter Suntastic.Solar ab sofort zwei Module lieferbar, die ...

Branche
13.08.2018

1,14 Milliarden Euro wurden in Österreich im zweiten Quartal 2018 mit technischen Konsumgütern umgesetzt. Das sind um 3,8 Prozent mehr als im Vergleich zum Vorjahresquartal, wie der GfK-Temax ...

Bei über 30 Grad gehen Klimageräte weg wie die warmen Semmeln
Branche
13.08.2018

Klimageräte sind – sofern noch auf Lager – derzeit der Renner im heimischen Elektrohandel. In einer Woche gingen Saisonbestände über die Ladentische. Kein Wunder bei über 30 Grad und tropischen ...

In Moskau wird es keine Media Markt-Filiale mehr geben.
Branche
13.08.2018

Media Markt verabschiedet sich vom Geschäft in Russland. Elektroriese M.video wird alle Filialen übernehmen.

Werbung