Direkt zum Inhalt

Alno stellt die Managementstruktur auf neue Beine

14.09.2009

Ab sofort gibt es eine zentrale operative Führungsebene für sämtliche Konzerntöchter. Sie ist unterhalb der Vorstandsebene bestehend aus Jörg Artmann, Michael Paterka und Vorstandsvorsitzenden Jörg Deisel, angesiedelt.

Sämtliche Konzerntöchter werden eine Doppelspitze als operative Führung für die drei Teilbereiche Vertrieb Inland, Vertrieb Ausland und Produktion einsetzen. Die jeweilige Doppelspitze wird aus einem operativ Verantwortlichen und einem Ökonom für die kaufmännischen Belange bestehen. Unterstützt wird das jeweilige Duo von zentralen Stellen wie Personal- oder Presseabteilung. "Es ist meine feste Überzeugung, dass wir diese neue Struktur brauchen, um wieder nachhaltig wettbewerbsfähig zu werden", so Jörg Deisel.

Christoph Fughe, der bisherige Vertriebsleiter für Wellmann, Impuls und Pino übernimmt die operative Leitung des Konzernvertriebs Inland für alle vier Konzernmarken. Sein Partner soll bis Ende September feststehen. Gleichzeitig wird die Organisation nach den Vertriebskanälen Mitnahme, Großfläche und Küchenspezialisten aufgeschlüsselt. Damit haben die Kunden nur noch einen Ansprechpartner. Die Vertriebsleitung Ausland verantwortet weiterhin Sebastian Grösslhuber. Wer den Bereich Produktion übernimmt, wird sich noch weisen. Alno will jedenfalls in diesem Jahr noch die komplette Managementstruktur personell neu aufstellen. Es liegt nahe, dass dabei einer der bisherigen Wellmann-, Impuls- oder Pino-Geschäftsführer zum Zug kommen könnte. Neben Fughe wären dies Marc Hogrebe, Eckhard Wefing und Alois Missler. Details will der Konzern auf seiner Pressekonferenz am 20. September veröffentlichen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Hausgeräte
12.03.2010

In den ersten drei Quartale 2009 betrug der Rückgang in der österreichischen Möbelproduktion -12,8 Prozent bei einem Gesamtwert von 1,69 Milliarden Euro. Im Gegensatz dazu gibt es auch einen ...

Hausgeräte
01.02.2010

Unter dem Titel Alno 2013 soll eine umfassende Neuausrichtung der vier Tochterunternehmen stattfinden. Das Strategiepaket wurde vom Aufsichtsrat einschließlich der Arbeitnehmervertreter genehmigt ...

Hausgeräte
18.12.2009

Im Frühjahr zog Kornmüller die Reißleine und meldete Konkurs an, wie Elektrojournal Online berichtete . Nun kann das Unternehmen wieder durchstarten.

Branche
29.06.2009

Die Alno-AG hat für 2008 ein um Restrukturierungskosten bereinigtes Ergebnis von 200.000 Euro vor Zinsen und Steuern geschafft. Das Möbelhaus aus Schweden wächst trotz des Abschwungs.

Branche
10.06.2009

Das Sanierungskonzept der Geschäftsführung wurde bei der ersten Tagsatzung am Landesgericht St. Pölten angenommen, berichtet brancheIntern.

Werbung