Direkt zum Inhalt

Alle Wege führen nach Köln: So einfach ging’s noch nie zur Domo

26.06.2005

Knapp acht Monate vor der Domotechnica NEU demonstriert die Koelnmesse, warum der Besuch der rheinischen Domstadt zur Messezeit so preiswert und problemlos wie nie zuvor sein soll.

Wird sie Asiens größte Hausgeräte-Hersteller in sich vereinigen oder doch wieder ein Hort der traditionsreichen Europäer sein? Quo vadis, Domotechnica?
Wahrscheinlich wissen heute selbst manche Konzernchefs noch nicht definitiv, ob sie Europas größte Fachmesse für Hausgeräte dem Fernen Osten „überlassen“ oder ihm die Stirn bieten werden. Die Konjunkturmusik spielt eben nicht mehr am alten, sondern auf anderen Kontinenten.
Die Gründe zu hinterfragen, ist mehr als müßig – zumal jede Konzernspitze genau aus diesen Gründen ein Gefangener ihrer unpopulären Entscheidungen ist, die man zur Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit offenbar treffen muss... Und aus diesem Strudel kommen wir wohl so bald nicht heraus.
Eines ist in Sachen Domotechnica allerdings schon gewiss, jedenfalls wird es von der Service-Gesellschaft der Koelnmesse entsprechend vermittelt: Die Erreichbarkeit der Rhein-Metropole soll so bequem und günstig wie noch nie sein. Und nicht nur das: Dieselben Attribute sollen auch für den Aufenthalt gelten!
Die Koelnmesse hat sich in einer umfangreichen Pressemitteilung bemüht, schon heute die Vorzüge bei Anreise und Übernachtung für die Aussteller und Besucher der Domo auf den Tisch zu legen. Elektrojournal Online will sie seinen Lesern nicht vorenthalten und hat sie – fast ungekürzt – übernommen. Sie brauchen nur noch auf „mehr lesen“ zu klicken.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
01.04.2020

Die Corona-Krise geht auch an der Recycling-Branche nicht spurlos vorüber. Während auf der einen Seite wichtige Rohstoffe fehlen, sind die Rohstoffpreise auf der anderen Seite endgültig im Keller ...

Martin Wild verlässt die Großfläche.
Branche
31.03.2020

Kurzarbeit, Staatshilfe und jetzt auch noch der schmerzhafte personeller Abgang: Chief Innovation Officer Martin Wild nimmt bei der Elektrogroßfläche seinen Hut.

Branche
31.03.2020

Keine Lösung in Sachen Mischbetriebe brachte gestern eine Telefonkonferenz unter der Leitung von WKO-Boss Harald Mahrer. Besser sieht’s offenbar in Vorarlberg aus. Nach der Anzeige eines ...

Anschauen lohnt sich: Sie erhalten zahlreiche Tipps, wie Sie trotz geschlossener Geschäftslokale Umsätze generieren können.
Branche
31.03.2020

Wertgarantie setzt nun auf Online-Schulungen: Unter dem Titel „Verkaufen in Zeiten geschlossener Geschäfte“ gibt es noch in dieser Woche sämtliche weitere Online-Seminare, die Sie nicht verpassen ...

Branche
31.03.2020

Nach der harschen Kritik an der Umsetzung des Coronavirus-Härtefallfonds für Kleinstunternehmen soll dieser nun ausgeweitet werden. Vizekanzler Werner Kogler hat dies zumindest im heutigen Ö1- ...

Werbung