Direkt zum Inhalt

Alcatel 360 Kamera fürs Smartphone

14.10.2016

Plug & Play ist das Prinzip, mit der die Alcatel 360 Kamera in das Smartphone eingesteckt wird. Mit der kugelförigen Variante ist eine 360°-Funktionalität möglich.

Mit der Alcatel 360 Kamera werden private Virtual Reality-Erlebnisse möglich.

Alcatel 360 Kamera lässt sich auf ein (Android-)Smartphone stecken, mittels der passenden Software werden die Bilder zu einer einzigen Rundumaufnahme zusammengesetzt. Die eigenen Aufnahmen kann man dann entweder auf Vision oder anderen VR-Produkten von Alcatel betrachten.

Die Alcatel 360 Kamera im Hosentaschenformat ist in zwei Ausführungen erhältlich: Das rechteckige Modell hat eine schlankere Baugröße, während das kugelförmige Design maximale 360°-Funktionalität bietet.

Die Alcatel 360 Kamera kann am USB-Anschluss eines Idol 4, Idol 4S oder Pop 4S Smartphones eingesteckt werden. Dank des Superweitwinkelobjektivs sind auch Gruppen-Selfies möglich.

Durch die Kooperation mit 360fly, ALLie Camera, Arashi Vision und Primesom, allesamt Hersteller von 360°-Kameras, die mit jedem beliebigen Smartphone kompatibel sind, verstärkt Alcatel sein Engagement in der 360-Grad-Kameraindustrie.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung
Werbung