Direkt zum Inhalt

Achtung, Bosch-Händler: Mit diesen Neuheiten haben Sie bessere Karten!

08.03.2004

Am 5. März ist der traditionelle Bosch-Zug aus Wien abgefahren, „residiert“ am 9. März noch am Welser Hauptbahnhof, am 10. und 11. März am Salzburger Hauptbahnhof, am 12. März am Innsbrucker Frachtenbahnhof, am 13. März am Bregenzer Hauptbahnhof, am 15. März am Klagenfurter Frachtenbahnhof sowie am 16. und 17. März am Grazer Hauptbahnhof.
Was die Handelspartner dort jeweils erwartet, sind neben echten Top-Neuheiten von Bosch (die im Folgenden gleich vorgestellt werden) auch ein Extra-Waggon mit Gaggenau-Highlights, an allen Tagen Neo-Chef Peter Henner (im Bild mit seiner „rechten Hand“ Renate Weiss) samt seinem Team – und eine Dame, die die Zukunft möglicherweise besser deuten kann als so manche Brancheninsider, die dabei schon kläglich scheitern mussten.
Elfriede Jahn (Bild rechts) beherrscht die Kunst, aus Karten und Händen „intuitiv“ zu lesen. Womit sie selbst den Autor dieser Zeilen, einen eingefleischten Skeptiker, zu überzeugen vermochte. Was allerdings auch Vertriebstechniker René Zabransky mit den jüngsten Innovationen aus dem Haus Bosch gelang...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Bei Saturn gehen die Lichter aus ...
Branche
13.07.2020

Es steht eine halbe Apokalypse bevor – zumindest in der Welt von Media Saturn: Mit 1. Oktober verschwindet die Marke „Saturn“ und alle Filialen treten nur noch unter dem Namen Media Markt auf. Den ...

E-Technik
13.07.2020

Für die Installation von Photovoltaikmodulen braucht es große Flächen, wenn man die Energie als Primärenergie nutzen möchte. Derartige Flächen gäbe es im Bereich des hochrangigen Straßennetzes. ...

Multimedia
12.07.2020

AVM hat während des Corona-Lockdown fleißig in die Tasten gehauen und jetzt ein großes Update für FRITZ!Box und FRITZ!Repeater veröffentlicht.

Branche
01.07.2020

Der Trend zur Regionalität war bereits im kürzlich erschienenen Elektrojournal ein heißes Thema. Dabei wurde auch auf die aktuelle EP:-Kampagne verwiesen – aus Platzgründen aber leider nicht ...

Standortverlegung der Zellenfertigung nach Frankenburg in Oberösterreich. V.l.n.r.: Hansjörg Weisskopf (Gründer & Gesellschafter), Helmut Mayer, Thomas Krausse (beide Geschäftsführer) und Horst Wolf (Gesellschafter)
E-Technik
01.07.2020

BlueSky Energy, Spezialist für Stromspeicherlösungen auf Salzwasserbasis, expandiert und holt die komplette Zellenfertigung von Asien ins oberösterreichische Frankenburg. Rund fünf Mio. Euro ...

Werbung