Direkt zum Inhalt

„Abschließende Restrukturierungsmaßnahmen“: Loewe streicht weitere 150 Stellen

16.09.2013

Im Rahmen des laufenden Schutzschirmverfahrens steht die Restrukturierung von Loewe offenbar kurz vor dem Abschluss. „Über die bereits geschlossene Partnerschaft mit dem chinesischen Unternehmen Hisense hinaus wurden abschließende Maßnahmen zur Anpassung der Kostenstruktur ergriffen. Der Vorstand hat deshalb zum 1. Oktober 2013 einen Personalabbau um rund 150 Mitarbeiter über alle Bereiche des Unternehmens beschlossen“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Damit könnte Loewe für potenzielle Investoren noch interessanter werden. Bei Loewe gab man sich jedenfalls zuversichtlich: "Wir nehmen uns für die Investorensuche die notwendige Zeit, bis wir den richtigen Partner gefunden haben und konzentrieren uns dabei nunmehr auf einige wenige, besonders zukunftsträchtige und erfolgversprechende Angebote", sagte Vorstandschef Matthias Harsch.

 

Man stehe mit zehn möglichen Investoren im Gespräch, heißt es. Ergreift einer davon die Chance, hat die bayerische Staatsregierung eine Staatsbürgschaft in Aussicht gestellt. Bereits Anfang des Jahres hatte die Unternehmensführung einen Personalabbau verkündet, jede fünfte Stelle wurde damals gestrichen. Nun folgen noch einmal 150 Mitarbeiter.

„So sehr ich die Kündigungen auch bedauere, eine positive Ergebnisprognose für das Jahr 2014 ist die wesentliche Voraussetzung für den Einstieg eines Investors und damit für den Erhalt des gesamten Unternehmens“, betont Harsch. „Es ist aber unser Ziel, den Personalabbau möglichst sozialverträglich umzusetzen.“

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Mit Ende dieser Woche steht das Loewe-Werk in Kronach still.
Multimedia
25.06.2019

Nachdem die Gläubiger dem insolventen TV-Hersteller weitere Darlehen verweigern wird Loewe mit Ende dieser Woche den Betrieb einstellen. Dessen ungeachtet soll die Investorensuche aber weitergehen ...

Multimedia
29.05.2019

Keine rosigen Aussichten gab’s für die Loewe-Mitarbeiter in der gestrigen Betriebsversammlung. Das Geld reicht nur noch bis Jahresende. Wird bis dahin kein Investor gefunden, wird’s dunkel in ...

Die Loewe-Produktion könnte jetzt ins Ausland verlegt werden.
Multimedia
28.05.2019

Dem deutschen Edel-TV-Hersteller Loewe drohen tiefe Einschnitte. Heute will der Vorstand in einer Betriebsversammlung mitteilen, wie es weitergehen soll. 500 Arbeitsplätze und die Verlagerung der ...

Loewe kämpft wieder ums Überleben.
Multimedia
03.05.2019

TV-Hersteller Loewe  kämpft einmal mehr ums Überleben. Schon 2013 war das Unternehmen die Insolvenz gestürzt, jetzt hat Loewe erneut große Probleme: Das Geschäft mit Premium-Fernsehern ist ...

Michael Grafoner
Hausgeräte
03.05.2019

Michael Grafoner hat mit Anfang Mai die Agenden des Österreich-Geschäftsführers von Gorenje übernommen. Er folgt damit Bojan Bratkovic, der das Unternehmen verlassen hat.

Werbung