Direkt zum Inhalt

ABB mit neuem Auftritt auf den Endverbrauchermessen

13.01.2015
ABB

ABB überrascht 2015 mit einem neu gestalteten Auftritt auf mehreren Endverbrauchermessen im Bereich „Bauen, Wohnen und Sanieren“. Dieser soll den Besuchern die Zukunft von Haussteuerung näherbringen. 

ABB überrascht die Besucher der Endverbrauchermessen mit der Busch-free@home Box. Die eigens für die Messen kreierte Box ist einer Wohnraumszene nachempfunden, in der die Besucher alle Funktionen der neuen Busch-Jaeger Haussteuerung ausprobieren können. Ganz so, als würden die Besucher zu Hause auf ihrer Couch sitzen und Jalousie, Licht, Heizung, Klima oder Türkommunikation steuern.

Eine Neuheit aus dem Busch-Welcome-Programm wird ebenfalls präsentiert. Ab sofort verfügt das Programm über drei Zutrittskontroll-Module: Bei der Version „Fingerprint“ kann der Nutzer mit seinem hinterlegten Fingerabdruck die Tür öffnen. Dazu legt er nur seinen Finger auf das Modul, der Sensor scannt ihn und erkennt die gespeicherten Daten. Eine andere Variante ist die klassische Eingabe eines PIN-Codes über das Modul „Tastatur“. Und mit dem Produkt „Transponder“ gelangt der Nutzer über das berührungslose Lesen einer Busch-Jaeger Schlüsselkarte ins Gebäude. Dazu gibt es noch die Variante: Die Funktion der Schlüsselkarte kann auch ein Smartphone mit NFC-Funktion übernehmen.

Getreu dem Motto „probieren geht über studieren“ kann auch die Busch-Welcome-App vor Ort ausprobiert werden. Mit der App werden Smartphone und Tablet-PC zur mobilen Video-Innenstation.

Auch die Energieeffizienz bildet einen Schwerpunkt am Messestand von ABB. Mit dem Busch-EnergyMonitor ist der Energieverbrauch ab sofort transparent – immer und überall. Mit diesem ersten unabhängigen Energiemesssystem überblickt man den Gesamtverbrauch wie auch den Verbrauch jedes einzelnen Stromkreises. Abgerundet wird das ABB Produktspektrum auf der Messe von der Gefahrenmeldeanlage GM/A, die als erste Anlage vollständig in den KNX-Standard integrierbar ist.

 

Termine

  • Häuslbauermesse Graz 15.01.-18.01.2015
  • Hausbau & Energie Messe Innsbruck 30.01.-01.02.2015
  • Bauen & Energie Wien 12.02.-15.02.2015
  • Com:Bau Dornbirn 20.02.-22.02.2015
  • Energiesparmesse Wels 27.02.-01.03.2015
Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Startenor Andrea Bocelli (links) und Ulrich Spiesshofer (CEO von ABB) flankieren den Zweiarm-Roboter YuMi von ABB, der beim Internationalen Roboter-Festival La Donna è Mobile dirigierte.
E-Technik
14.09.2017

Ein einzigartiger Auftritt zeigte, was passiert, wenn hochstehende menschliche Kunst auf innovative Roboterfertigkeiten trifft.

Zweites Quartal 2017: ABB konnte den Auftragseingang in allen Regionen steigern.
Aktuelles
20.07.2017

Im zweiten Quartal 2017 konnte ABB den Auftragseingang in allen Regionen steigern.

Mit der Übernahme von B&R stärkt ABB ihre Position als Anbieter in der Industrieautomation weltweit.
Aktuelles
07.07.2017

Diese Transaktion ist ein weiterer Meilenstein in der Next-Level-Strategie von ABB.

ABB hat die Akquisition des Geschäftsfeldes Kommunikationsnetze für anwendungskritische Systeme der Keymile-Gruppe bekanntgegeben.
Branche
04.07.2017

ABB kauft das Geschäftsfeld Kommunikationsnetze von Keymile zur Stärkung des digitalen Stromnetz- sowie Softwareportfolios.

Intersolar / ees Europe 2017: ABB (im Bild) überzeugte mit seinem stimmigen Design, E.ON mit klaren Botschaften, und E3DC mit seinen Aktionen – ergibt ein PR-Check von Krampitz Communications.
Branche
12.06.2017

Krampitz Communications hat 1.100 Aussteller auf der Intersolar und der ees Europe auf ihre Außenwirkung untersucht. Die Gewinner heißen E.ON, ABB und E3DC.

Werbung