Direkt zum Inhalt
15 Sekunden dauernde Flashladung ermöglicht Bussen im öffentlichen Nahverkehr einen Betrieb ohne Oberleitungen.

ABB: Elektrobusse blitzschnell laden

28.07.2016

Eine „revolutionäre Lösung für geräuscharmen und emissionsfreien Nahverkehr“ will ABB in der Schweiz realisieren.

Die emissionsfreie und geräuscharme Lösung bietet eine Alternative zu konventionellen Bussen und stellt ein zukunftsfähiges Modell für das urbane Verkehrsnetz dar.

Von den öffentlichen Genfer Verkehrsbetrieben und dem Schweizer Bushersteller Hess erhält die Firma ABB Aufträge im Gesamtwert von 16 Millionen US-Dollar. Dafür stellt das Unternehmen Schnelllade- und Bordtechnologien für zwölf vollelektronische Tosa-Busse, sowie 13 Flash-Ladestationen und sieben weiteren Ladestationen zur Verfügung. Insgesamt sollen auf diese Weise 1000 Tonnen Kohlendioxid im Jahr eingespart werden.
Die Flash-Ladestationen benötigen weniger als eine Sekunde um sich mit dem Ladekontakt der Haltestelle zu verbinden. So können die Bordbatterien mit 600 Kilowatt binnen 15 Sekunden nachgeladen werden. Die vollständige Wiederaufladung erfolgt in den Endhaltestellen in vier bis fünf Minuten.

„Wir sind stolz, mit unseren wegweisenden Lösungen die Vision von Genf zu unterstützen und ein geräuscharmes sowie emissionsfreies Transportmittel für den städtischen Nahverkehr bereitzustellen. Damit zeigen wir auf, wie die urbane Mobilität der Zukunft aussieht und untermauern unsere Vision einer nachhaltigen Mobilität für eine bessere Welt“, so Claudio Facchin, Leiter der Division Stromnetze von ABB.

Die neue Buslinie soll 2018 vollständig in Betrieb genommen werden und mehr als 10.000 Fahrgäste pro Tag befördern.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Eine Visualisierung des geplanten Bildungscampus
E-Technik
06.04.2018

Mit dem Bau eines Innovations- und Bildungscampus in Eggelsberg tätigt ABB seine größte organische Investition in die Industrieautomation bisher.

Ulli Sima, Stadträtin für Umwelt und Wiener Stadtwerke
E-Mobility
05.04.2018

In Floridsdorf wurden die zehn ersten E-Ladestationen im öffentlichen Raum in Betrieb genommen. Wien Energie wird bis zum Sommer 230 Ladestationen für Elektroautos errichten.

Beim Media Markt Dietlikon können sich Besucher ab September schön machen lassen
Branche
04.04.2018

Ab September können Kunden beim Media Markt Dietlikon nicht nur einkaufen, sondern sich auch verschönern lassen. Im Rahmen einer Umstrukturierung ist unter anderem nämlich auch ein Beautysalon ...

Der automatische Netzumschalter TruOne integriert alle notwendigen Sensoren und Steuerungselemente für kritische Umschaltvorgänge in einem Gerät.
Produkte
06.03.2018

ABB stellt mit TruOne den ersten Lasttrennschalter mit integrierter Umschalteinrichtung vor.

Die Spatenstichfeier (v.l.n.r.): Franz Chalupecky, Vorstandsvorsitzender der ABB AG in Österreich, Helmut Miernicki, Sprecher der Geschäftsleitung ecoplus, Herbert Janschka, Bürgermeister Wiener Neudorf, Petra Bohuslav, Landesrätin Niederösterreich, Walter Laki, Gründer High Tech Society Austria, Arch. Horst Reiner, Geschäftsführer ATP architekten ingenieure, Christian Wöhrleitner, Geschäftsführender Gemeinderat Wiener Neudorf, Wilhelm Peschke, Bezirkshauptmannschaft Mödling
Aktuelles
27.11.2017

Die ABB AG in Österreich bezieht Ende 2018 ihren neuen Firmensitz in Wiener Neudorf.

Werbung