Direkt zum Inhalt
Freuen sich über die ineo-Auszeichung (v.l.): Werner Müller (Vorstand abatec), Gabi Burrer (Personalabteilung abatec), WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer sowie WKOÖ-Bezirksstellenleiter Josef Renner

Abatec als vorbildlicher Lehrbetrieb ausgezeichnet

16.11.2017

Ineo steht für Innovation, Nachhaltigkeit, Engagement und Orientierung.

Für besondere Leistungen im Bereiche der Lehrlingsausbildung hat die Wirtschaftskammer Oberösterreich vor fünf Jahren den ineo-Award ins Leben gerufen – im November 2017 wurde nun der Hausruckviertler Elektronikhersteller abatec als einer von 47 neu hinzugekommenen Betrieben mit dem ineo-Award ausgezeichnet.

Die abatec group entwickelt und produziert elektronische Bauteile und Steuerungen im Hightech-Bereich, die weltweit zum Einsatz kommen.
Dass hervorragend ausgebildete Mitarbeiter der wesentliche Faktor für nachhaltigen Erfolg sind, weiß abatec-Vorstand Werner Müller, wenn er sagt: „Die jüngst verliehene Lehrlingsauszeichnung ineo freut uns riesig. Sie bestärkt uns und fügt sich exakt in unsere Personaloffensive.“

Bei abatec wurden zuletzt fünf Lehrlinge aufgenommen, die eine umfassende Ausbildung als Elektroniker, Mechatroniker sowie als Bürokaufmann erhalten. Zusätzlich ermöglicht abatec jungen Menschen die Ausbildung zum Betriebslogistikkaufmann, Einkäufer und Informationstechnologen.

Als Basis einer umfassenden Ausbildung bei abatec durchlaufen Lehrlinge interne Abteilungen und lernen das gesamten Produkt- und Leistungsspektrums kennen. Müller ergänzt: „Die Lehrlinge bekommen ihrem Wissens- und Ausbildungsstand entsprechend passende Aufgaben. Dabei unterstützen sie die Ausbildner – auch in der Entwicklung ihrer Persönlichkeit.“ So besuchen die Ausbildner regelmäßig entsprechende Fortbildungen, um fachlich und in pädagogischer Hinsicht auf dem letzten Stand zu sein.

Neben dem Engagement für Lehrlinge arbeitet abatec noch eng mit HTLs, Fachhochschulen und Universitäten zusammen. Der Betrieb nutzt Schulkooperationen, Jobbörsen und Karrieretage im Hochschulbereich, um potentielle Mitarbeiter im Technikbereich gezielt anzusprechen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Landeshauptmann-Stv. Michael Strugl übergibt die Auszeichnung an Friedrich Werdecker.
Branche
29.11.2018

Ausgezeichnet! Die Elektroland GmbH aus Mattighofen ist Oberösterreichs innovativster TOP-Handelsbetrieb. Geschäftsführer Friedrich Werdecker durfte den Preis dafür kürzlich bei der TOP- ...

Die Sieger (v.l.): Joschka Müller, Julia Schüll und Adrian Winkel.
Branche
15.11.2018

Wenn die besten Nachwuchsverkäufer aus dem deutschsprachigen Raum gegeneinander antreten, geht’s rund im WIFI Salzburg. Hart umkämpft was das Finale des „Junior Sales Champion International“.

Das Kampagnen-Facebook-Sujet für den Elektrohandel.
Branche
15.10.2018

Der Handel sucht Lehrlinge. Darum startet die WKÖ-Sparte Handel eine neue Info-Kampagne. Mit dieser will die Bundessparte neue Zielgruppen ansprechen und alte Klischees ausräumen.

Graz bereitet sich auf die Euro Skills 2020 vor.
Branche
15.10.2018

2020 gehen die EuroSkills in Graz über die Bühne. In der steirischen Landeshauptstadt wird es eine wesentliche Neuerung geben: Erstmals treten auch ...

Branche
25.09.2018

Gemeinsam statt einsam – für Rexel nicht nur leere Worthülse, sondern tagtäglich gelebtes Motto. Zu sehen und erleben gab’s das am zweiten Partner-Abend, zu dem man wieder seine Lieferanten lud ...

Werbung