Direkt zum Inhalt

Ab nach Salzburg: Morgen startet die Futura

17.09.2014

Es geht los. Morgen, 18. September, startet die Futura. Bei der von Reed Exhibitions Messe Salzburg veranstalteten Technologie-Offensive werden rund 250 Marken die Neuheiten und Trends dem Fachhandel in Österreich präsentieren. 

Die prominente Besetzung in allen Segmenten, ein neues Rahmenprogramm und neue praktische Tools für die Messeplanung sollen den Stellenwert der Futura als österreichische Branchenleitmesse sichern. Dies vor allem deshalb, „weil jene auf der IFA in Berlin gezeigten Innovationen unmittelbar darauf zum ersten Mal dem Fachhandel in Österreich hautnah gezeigt werden“, wie Johann Jungreithmair, CEO von Reed Exhibitions Messe Salzburg, betont. „Die heimischen Fachhändler können sich in Salzburg im überschaubaren, kompakten und repräsentativen Rahmen über alle Neuheiten informieren und ihre Orderdispositionen auch noch für das bevorstehende Weihnachtsgeschäft treffen. Sie profitieren dabei von den für sie ‚richtigen‘ Ansprechpartnern und dem attraktiven Aufwand-Nutzen-Verhältnis“, beschreibt Gerhard Perschy, themenverantwortlicher Bereichsleiter Messen bei Reed Exhibitions, den Nutzen der Futura als nationale Branchenplattform. Wie berichtet, ist es für Jungreithmair die letzte Futura. Er geht mit Ende des Jahres in Pension.  

Ein Highlight wird am Donnerstag die im Zuge der Futura stattfindende Preisverleihung im Lehrlingswettbewerb „Elektrohandelsprofi“ der Wirtschaftskammer Österreich sein. Nähere Infos dazu sind unter www.elektrohandelsprofi.at erhältlich.

Messe-Netzwerk

Speed-Dating leichtgemacht: Ein völlig neues Tool zur effizienteren Terminplanung während der Messe bietet Veranstalter Reed Exhibitions erstmals für die Futura 2014 an: „Das Messe-Netzwerk ist eine Online-Plattform zur Kommunikation und Terminvereinbarung zwischen Besucher und Aussteller“, erklärt Messeleiterin Mag. (FH) Barbara Riedl. Diese Kontaktbörse kann bereits im Vorfeld zur Messe bzw. auch nach der Messe genutzt werden, um Aussteller direkt und ohne Umwege zu kontaktieren. Gleichzeitig können auf dieser Plattform auch Terminanfragen versendet und bestätigt werden. Die Vorteile liegen auf der Hand: Das Tool ist für Besucher kostenfrei und optimiert die Planung des Messebesuchs. Bereits im Vorfeld kann abgecheckt werden, welche Mitarbeiter des Ausstellers an welchen Tagen auf der Messe anwesend sein werden. Und Nachrichten oder Fragen können vorab direkt an den Wunschkontakt geschickt werden, um so optimal auf den Termin vorbereitet zu sein. Alle Details dazu sind unter http://www.futuramesse.at/de/besuchen/messe-netzwerk/ zu finden.

Mobile APP für perfekte Messeplanung

Mit einem weiteren neuen Tool zur effizienten Messeplanung kann die „Futura 2014“ aufwarten. Die mobile „Futura“-APP gibt dem Besucher alle topaktuellen Infos rund um die Messe, die Aussteller und das Rahmenprogramm mobil mit auf den Weg. Dieser interaktive Messeplaner ist unter dem Namen „messe.at“ für alle Besucher im App-Store für die Betriebssysteme iOS (iPhone, iPad) und Android und als mobile Web APP in den Sprachen Deutsch und Englisch verfügbar. Die Grundfunktionen sind: interaktiver Hallenplan mit Positionsangabe und Quickfinder, Ausstellerliste mit Such-, Memory- und Notizfunktion, Produktliste, News aus der Branche sowie Infos und Fakten zur Messe. Mit dieser Messe-APP bekommen Fachbesucher ein individuell konfigurierbares Instrument zur optimalen Messebesuchsplanung in die Hand. Schon im Vorfeld kann sich jeder ein Paket zusammenstellen, welche Produkte für ihn interessant sind oder welche Aussteller er besuchen möchte. Alles Wissenswerte zur mobilen APP findet man unter http://www.futuramesse.at/de/besuchen/mobile-app/.

Öffnungszeiten

Die Futura 2014 ist von Donnerstag bis Samstag jeweils von 9.00 bis 18.00 Uhr und am Sonntag von 09.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist ausschließlich Fachbesuchern aus dem Fachhandel vorbehalten und mit der Online-Vorabregistrierung kostenlos.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
18.04.2014

Nachdem mit Procter & Gamble ein Kleingeräte-Schwergewicht vorzeitig klar gemacht hat, heuer nicht mehr auf der Futura auszustellen, dünnt sich nun auch der ohnehin nicht mehr sehr üppige ...

Branche
08.04.2014

Die Frühjahrs-Ordertage sind geschlagen. Das Besucher-Niveau gegenüber 2013 wurde mit 2.049 Fachhändlern gehalten. Zumindest fast. 40 fehlten auf die Vorjahres-Marke. Etwas weniger wurden die ...

Branche
29.10.2013

Mit Ende Oktober erfolgt aus Gründen der betriebsinternen Arbeits- und Themenlogistik ein Wechsel in der Messeleitung beider Fachmessen (Futura und Frühjahrsordertage). Barbara Riedl übernimmt ...

Branche
22.10.2013

Druckfrisch gelandet ist die brandneue Elektrojournal-Ausgabe 10/2013. Wie gewohnt, mit allem gefüllt, was die Branche in diesem Herbst bewegt – inklusive einer ausführlichen Futura- ...

Branche
25.09.2013

Das Servicemagazin des ORF hat der Futura einen Besuch abgestattet. Im 20-minütigen Beitrag wurde dem Zuseher näher gebracht, was die Futura eigentlich ist, welche Neuheiten dort zu bestaunen sind ...

Werbung