Direkt zum Inhalt

4.000 Kunden bei Schneider Electric in Nizza

19.02.2007

4.000 Kunden aus ganz Europa wurde eine Mischung aus französischem Flair der Côte d'Azur und technischen Innovationen von Schneider Electric präsentiert.

Die Teilnehmer der Initi@tive 2007 konnten in mediterraner Umgebung 4 Tage lang in eine "New Electric World" eintauchen. In rund 120 Veranstaltungen täglich, vorgeführt von 300 Schneider Electric Experten, erfuhren sie auf über 9.500 m² Details über neueste Lösungen, Applikationen und Innovationen von Schneider Electric. Das Spektrum war breit gefächert, von Energy Efficiency bis hin zu Automation@work. Die Themen Kostenmanagement, Leistungsoptimierung und Sicherheitslösungen standen dabei im Vordergrund. Um den Kundennutzen zu maximieren, konnten sich die Fachbesucher ihr Programm "à la carte" aus einer Fülle von Themenschwerpunkten zusammenstellen.

Schneider Electric präsentierte seine Ideen und Erfahrungen einer "New Electric World". So stellte der Automatisierungs- und Energieverteilungsspezialist Innovationen aus unterschiedlichsten Bereichen vor - z.B. Light Emitting Diodes (LEDs), die bis zu 30 Mal länger als herkömmliche Glühbirnen leuchten oder Photovoltaik-Zellen, die Elektrizität generieren und gleichzeitig als Sonnenschirm funktionieren.
Um das Engagement von Schneider Electric hinsichtlich nachhaltiger Entwicklung zu unterstreichen, war u.a. die Internationale Polar Foundation (IPF) vor Ort, mit dem Ziel, das Bewusstsein für den Klimawandel und notwendige Aktionen zum Gegensteuern zu forcieren.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung