Direkt zum Inhalt

30.000 Jobs mit sonniger Zukunft: Photovoltaik-Profis dringend gesucht

16.10.2020

Der Ausbau von erneuerbaren Energien wirft die Frage nach geeigneten Fachkräften auf. Eine neue Ausbildung liefert die Antwort.

Bis 2030 soll Österreich seine Stromversorgung vollständig auf erneuerbare Energie umstellen. Der Photovoltaik (PV) kommt dann eine noch größere Rolle als bisher zu. Die erforderliche Gesamtleistung der PV soll im Jahr 2030 knapp 13 Gigawattpeak betragen. Das entspricht einer Versiebenfachung der aktuellen Leistung. Daraus ergibt sich natürlich auch ein dringender Bedarf an Fachkräften in diesem Bereich. Die TÜV Asutria Akademie steuert zusammen mit dem Branchenverband Photovoltaic Austria (PVA) dem Fachkräftemangel mit dem neuen Kurs „Fachgerechte mechanische Photovoltaikmontage“ entgegen.

„Für den notwendigen PV-Zubau wird alle 3 Minuten eine PV-Anlage errichtet werden müssen (aktuell alle 11 Minuten) – dafür brauchen wir zusätzlich über 30.000 ausgebildet Fachkräfte. Der neue Kurs lehrt in zwei Tagen die wichtigsten Basics zur Montage der Anlagen“, sagt Vera Immitzer, Geschäftsführerin des PVA. Das Seminar richtet sich an Monteure, Dachdecker, Installateure und Elektrotechniker, die wissen wollen, worauf es bei Arbeiten am Dach ankommt, bevor die PV-Anlage elektrisch angeschlossen wird.

Referenten mit langjähriger Erfahrung unterrichten kompakt die wesentlichsten Grundladen zur Anbringung von PV-Modul und Wechselrichter und geben den Teilnehmern wissenswerte Einblicke und wertvolle Tipps aus der Praxis mit auf den Weg. Umfangreiches Demonstrationsmaterial wie geeignetes Werkzeug unterstützen die praktischen Ausführungen, auch Bild- und Videomaterial fließen in die Ausbildung mit ein. Das Seminar wird an mehreren Standorten in Österreich angeboten. Förderungen zum Kurs können ebenfalls beantragt werden.

„Mit Photovoltaic Austria haben wir einen versierten Partner, um gemeinsam mit fachspezifischen Photovoltaik-Seminaren einen wertvollen Beitrag zum Ausbau der PV in Österreich zu leisten. Mit dieser neuen Ausbildung ergänzen wir unser bestehendes Ausbildungsangebot hinsichtlich einer sicheren und fachgerechten Errichtung von PV-Anlagen“, sagt Johann Gotthart, Programmverantwortlicher der TÜV Austria Akademie.

Werbung

Weiterführende Themen

In der Tourismuswerbung setzt man gerne auf die burgenländische Sonne, in Sachen Photovoltaik soll diese aber nur für das Land selbst scheinen.
E-Technik
06.10.2020

Man präsentiert sich zwar gerne als „Land der Sonne“, aber offenbar soll diese jetzt nicht für jeden scheinen. Die Novelle des Raumplanungsgesetzes sieht nämlich den Ausschluss privater PV- ...

E-Technik
01.10.2020

Nach dem gelungenen Auftakt der ersten Kooperationsveranstaltung zwischen der Technologieplattform Photovoltaik (TPPV) und dem Bundesverband Photovoltaic Austria (PVA) gibt’s heuer eine ...

Der Gesetzesentwurf sieht einen Mix aus Einmal-Zuschüssen (Investitionsförderung) und Marktprämien für neue Projekte vor, um die gesamte Anwendungspalette der PV vollständig zu nutzen.
E-Technik
16.09.2020

Nach arbeitsreichen Monaten wurde nun der Entwurf des Erneuerbaren Ausbau Gesetzes von Bundesministerin Leonore Gewessler und Staatssekretär Magnus Brunner präsentiert. Der Entwurf ist das bisher ...

E-Technik
14.07.2020

Im vergangenen Jahr verzeichnete die Photovoltaik-Branche ein Zubauplus von 33 Prozent verzeichnet. Das macht insgesamt 247 Megawatt Sonnenstrom.

E-Technik
13.07.2020

Für die Installation von Photovoltaikmodulen braucht es große Flächen, wenn man die Energie als Primärenergie nutzen möchte. Derartige Flächen gäbe es im Bereich des hochrangigen Straßennetzes. ...

Werbung