Direkt zum Inhalt

24p-Kinoformat: "Full HD ready" schützt nicht vor Rucklern beim HD-Fernsehbild

03.08.2007

Das zuständige Industriekonsortium habe sich nämlich nicht auf technische Standards einigen können, die ruckelnde Bilder in HD-Filmen verhindern, so das renommierte Magazin.

Wer Kinofilme in HD-Qualität anschauen möchte, greift zu einem Blu-ray- oder HD-DVD-Player. Tatsächlich bekommt man hoch aufgelöste und detailreiche Bilder zu sehen, bei Kameraschwenks trüben aber teilweise starke Ruckler den Filmgenuss. Viele Geräte schaffen es beispielweise nicht, in der HD-Fassung von "Ice Age 2" einen langsamen Kameraschwenk von Tierkind zu Tierkind flüssig darzustellen.

Das Problem dahinter: Viele Fernseher akzeptieren das Original-Kinoformat mit 24 Bildern pro Sekunde (24p) nicht. Das neue Logo "Full HD ready" soll den Kunden aber zukünftig garantieren, dass zumindest der neue Full-HD-Fernseher die 24p-Technik beherrscht. "Doch genau hier versagt das neue Siegel", erläutert c't-Redakteur Nico Jurran. "Die Anforderungen an die 24p-Verarbeitung in Fernsehern und Projektoren sind so unspezifisch, dass die Hersteller eine optimale, aber aufwendige Lösung umgehen können." So garantiert das neue Siegel nur, dass ein Gerät ein 24p-Signal entgegennehmen kann, nicht aber eine flüssige Wiedergabe.

Die Tests zeigten, dass die Bandbreite der qualitativen Umsetzung von 24p-Verarbeitung groß ist. Nur wenige Fernseher (darunter etwa Pioneer oder einige Philips-Modelle) sind heute bereits in der Lage, Kinofilme praktisch vollkommen flüssig wiederzugeben.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Consumerelectronic
19.08.2011

Der Hersteller konnte mit seinem Full HD 3D Camcorder GS-TD1 sowie dem Full HD-ILA Projektor punkten. Dafür erhält JVC den Award für den "European 3D Camcorder of the Year 2011/2012" und "European ...

Consumerelectronic
08.08.2011

Die vier Unternehmen Panasonic, Samsung, Sony und XPand schließen sich zur "Full HD 3D-Brillen Initiative" zusammen. Dabei soll an einer gemeinsamen Lizensierung von aktiven 3D-Brillen mit ...

Consumerelectronic
10.01.2011

Panasonic-Kunden können beim Kauf eines 3D-Produkts auch weiterhin die 3D Blu-ray Disc vom Kino-Blockbuster Avatar erwerben. Aufgrund des großen Erfolges wird die Promotion-Aktion nämlich bis zum ...

Consumerelectronic
24.08.2010

JVC bereichert den Markt mit zwei neuen Pocket-Camcordern: Einer der Winzlinge kommt im eleganten Smartphone-Design, die andere Mini-Cam ist für Outdoor-Aktivitäten gerüstet. Er verfügt über ...

Consumerelectronic
30.07.2010

Noch gilt Blu-ray als das Maß aller Speicherdinge. Geht’s nach Sony, soll sich das schon bald ändern. Gemeinsam mit Wissenschaftlern der Tohoku-Universität hat man eine Technologie präsentiert, ...

Werbung