Direkt zum Inhalt

15.000 Euro im „Vorbeigehen“: Für Braun sind Heidis Beine Goldes wert

20.05.2005

Glatt & goldig: Braun ehrte „Silk-épil“-Werbeträgerin Heidi Klum mit einer Beinskulptur in Gold, die nach ihren Originalmaßen geformt wurde (Bild: obs/Braun GmbH)

Bis auf den letzten Platz war gestern das Hamburger Hansa-Theater besetzt, als Heidi Klum auf Einladung von Braun ihren ersten öffentlichen Termin nach ihrer Hochzeit wahrnahm.
Anlass: „Arbeitgeber“ Braun hatte sich für das mittlerweile wieder hochschwangere Starmodel eine besondere Hommage an ihre – im wahrsten Wortsinn – wertvollen Beine einfallen lassen, die man im Vorjahr für sagenhafte 1,8 Millionen Euro versichern ließ: eine nach Heidis Originalmaßen gegossene Bein-Skulptur in Gold.
Bildhauer Christoph Blume durfte dafür am Tag zuvor drei Stunden lang ihr rechtes Bein eingipsen. Allein der Materialwert des Goldes beträgt 15.000 Euro.
Für Alexandra Schaar von Braun Deutschland jedenfalls eine sinnvolle Investition: „Trotz ihrer Schwangerschaft und obwohl sie ja eigentlich flittern sollte, hat Heidi Klum es sich nicht nehmen lassen, uns zu besuchen. Wir sind begeistert von der Zusammenarbeit mit Frau Klum und wollten die besten Beine im Business besonders auszeichnen. Für den Braun Silk-épil könnten wir uns kein besseres Testimonial wünschen.
Kann man irgendwie nachvollziehen – oder?

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung