Direkt zum Inhalt

120 Prozent und kein Ende in Sicht: Mobilfunk-Penetration erreicht neue Spitzenwerte

15.10.2008

Damit hat "die Marktdurchdringung bei Handys in Österreich erstmals die 120 Prozent-Marke erreicht", zitiert Georg Serentschy, RTR-Geschäftsführer für den Fachbereich Telekommunikation, Zahlen aus dem aktuellen RTR-Telekom-Monitor.

"Der starke Anstieg wurde in den letzten Monaten durch die zunehmende Nutzung von SIM-Karten für mobiles Breitband getrieben und geht auf den verstärkten Erwerb von UMTS-fähigen SIM-Karten zurück", so Serentschy.

Weitere Details aus den Erhebungen: Während die Umsätze im Mobilfunksektor rückläufig sind, ist bei den Gesprächsminuten ein starkes Wachstum zu verzeichnen. "In den ersten drei Monaten des Jahres 2008 telefonierten die Österreicher mit dem Handy mehr als 4,8 Mrd. Minuten, das sind um fast 22 Prozent mehr als im Vergleich zum korrespondierenden Quartal des Vorjahres." Als Grund dafür nennt Serentschy die Tarifpolitik der Mobilfunkbetreiber, die vermehrt Pauschaltarife auch für Gespräche in fremde Netze anbieten würde.

Ebenfalls stark steigend ist die Anzahl der im ersten Quartal versendeten SMS (1,1 Mrd.), während die Anzahl von versendeten MMS sank (auf 8,3 Mio.). Immer beliebter werden offenbar auch Rufnummernportierungen. Seit deren Einführung im Jahr 2004 werden je Quartal durchschnittlich 25.000 Portiervorgänge durchgeführt. Im 1. Quartal 2008 liegt die kumulierte Anzahl der erfolgten Portierungen bei etwa 348.000, das sind immerhin 3,5 Prozent der Gesamtzahl der in Österreich genutzten mobilen Rufnummern.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Eintritt von MVNOs im Jänner 2015 hat Trendumkehr eingeleitet
Telekom
17.03.2016

Eine gemeinsame Untersuchung der RTR-GmbH und der Bundeswettbewerbsbehörde kam zu dem Ergebnis, dass die Preise 2013 und 2014 mit dem Zusammenschluss von Drei und Orange zwar kurzfristig gestiegen ...

Telekom
22.10.2013

Bestürzt über das Ergebnis der Mobilfunkfrequenz-Versteigerung zeigt sich der Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI). „Das ist ein telekommunikationspolitisches Desaster“, bringt ...

Telekom
22.10.2013

526 Mio. Euro war die vorgegebene Mindestsumme, über zwei Milliarden sind’s schlussendlich geworden. Gestern beendete Telekomregulator RTR die Auktion für die Frequenzbereiche 800 MHz, 900 MHz und ...

Telekom
07.02.2013

Mit Mai 2012 trat die von der Regulierungsbehörde RTR erlassene „Kostenbeschränkungsverordnung“ in Kraft. Ziel war es, Konsumenten vor enorm hohen Rechnungen für mobile Datendienste zu schützen. ...

Telekom
30.05.2012

42 Prozent der 5.470 bei der RTR eingebrachten Streitschlichtungsverfahren im vergangenen Jahr haben mobile Datendienste betroffen, das ist bisheriger Rekord. Der durchschnittliche Streitwert lag ...

Werbung