Direkt zum Inhalt

„Wachstum ist notwendig!“ WMF Group organisiert E-Kleingeräte-Vertrieb neu

12.02.2016

WMF will die Elektrokleingeräte in Österreich forcieren. Darum wurde der Vertrieb mit zwei neuen Mitarbeitern gestärkt. Bei ihren Plänen agiert die Elektrokleingeräte-Sparte unabhängig vom Tisch und Küche-Bereich.

Christian Schneider mit dem neuen WMF-Elektrokleingeräte-Katalog

Die WMF Group verstärkt ihre Vertriebsaktivitäten für Elektrokleingeräte in Österreich. Dirk Dressel (47) übernahm bereits zum 1. Jänner 2016 die Betreuung der Fachhändlerin Österreich, Rudolf Galley (50) folgte am 1. Februar. Elektrojournal berichtete.

WMF ist seit nunmehr fünf Jahren mit der E-Kleingeräte-Sparte in Österreich unterwegs. Agiert wird eigenständig und unabhängig vom Tisch und Küche-Bereich, erklärt Brand Manger Christian Schneider. Nun sollen in Rot-Weiß-Rot weitere Schritte gesetzt werden. „Im Grunde wollen wir den Markt in Österreich besser betreuen und wachsen. Wachstum ist notwendig“, gibt Schneider die Parole für Dressel und Galley aus.

Derzeit hat WMF etwa 90 Elektrokleingeräte im Sortiment. Bis zur IFA sollen noch 20 bis 25 dazukommen. Vertrieben werden diese im Grunde über alle für Elektrogeräte relevanten Kanäle, auch über die WMF-Shops. Überlegungen gibt es, Richtung Möbelhandel zu gehen. Das sind aber erst Überlegungen, fix ist nichts.

Mit dem verstärkten Vertrieb möchte WMF Kleingeräte auch das Marketing rund um den Fachhandel ausbauen. So sind für verschiedene Geräte – etwa für die neue WMF-Küchenmaschine – 360-Grad-Kampagnen geplant, von Social Media-Aktivitäten über Magazinwerbung bis hin zu diversen POS-Materialien. Ein eigener Pick-up-Service für die Küchenmaschinen soll den Dienst am Kunden verbessern, ohne, dass dem Händler ein zusätzlicher Aufwand zufällt. „Wir arbeiten hier mit Logistikpartnern zusammen.“

Dressel und Galley selbst berichten an Uwe Störzer, Vertriebsleiter des WMF Geschäftsbereichs Elektrokleingeräte. Dirk Dressel ist seit 18 Jahren im Vertrieb der WMF Group aktiv, zuletzt bei der WMF Österreich GmbH in Innsbruck. Rudolf Galley war als Premium Retail Sales Manager bei Sky Österreich tätig, davor als Head of Sales Tirol bei UPC Austria/telesystem.

Autor:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

WMF will Kaffeemaschinen in Indien produzieren
Hausgeräte
12.08.2015

Der Küchengeräte-Hersteller WMF will künftig im großen Stil Kaffeemaschinen in Indien fertigen. Ab Oktober starte ein Gemeinschaftsunternehmen mit der größten Kaffeehauskette Indiens, Coffee Day, ...

Hausgeräte
05.12.2014

Wilfried Pohl, Geschäftsführer der WMF Consumer Electric GmbH, verlässt das Unternehmen zum 31.12.2014. Die Trennung erfolge laut Pressemitteilung im „besten gegenseitigen Einvernehmen“.

Branche
23.09.2013

„Wir liegen auf dem Niveau des Vorjahres", meinte Gerhard Perschy, themenverantwortlicher Leiter des Geschäftsbereichs Messe bei Reed Exhibitions, im Elektrojournal Online-Gespräch am letzten ...

Branche
12.09.2013

Ein uneinheitliches Bild zeichnen die im Fachverband FEEI vertretenen Konsumgüterbranchen im Vorfeld der Futura. Während die Kleingeräte ihren Erfolgslauf unbeirrt fortsetzen und sich die Weiße ...

Hausgeräte
25.06.2013

In Sachen Kleingeräte konzentriert sich der WMF Konzern künftig ausschließlich auf die Kernmarke WMF und die höherwertigen Segmente. Die unrentablen Marken Petra, Princess und Nova werden ...

Werbung